Chorleitung

 

Anne Paul ist in Darmstadt geboren. Neben der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Musik und Deutsch und der Staatlichen Prüfung für Musikerzieher mit dem Hauptfach Violine an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main absolvierte sie in Mainz die Kirchenmusik C - Prüfung.

Seit 1980 leitet sie im Rhein-Main-Gebiet unterschiedliche Chöre (weltlich, geistlich, Kinderchor, Projektchöre) und mehrere Musikschulorchester. An Musikschulen gibt sie Violin- und Violaunterricht. Außerdem tritt sie mit unterschiedlichen Ensembles bei Kammermusikkonzerten als Konzertmeisterin und Solistin auf.

 

 

Seit 2004 leitet sie die Chöre der Chorgemeinschaft 1844 Dornheim e.V. Bei den Chorwettbewerben der Sparkassen-Stiftung Groß-Gerau erzielte sie mit ihren Chören u.a. erste und zweite Preise. Des Weiteren erhielt sie Dirigentenpreise. Konzertreisen führte sie mit ihren Chören u.a. nach Apolda, Bruneck (Italien), Tielt (Belgien). Außerdem nahm sie mit dem Chor TonArt bei dem Deutschen Chorfest in Bremen, Frankfurt und Stuttgart teil, u.a. auch am Wettbewerb.

 

Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen bei der Verbesserung des Chorklangs durch Stimmbildung, rhythmische Präzision, gute Aussprache, Intonation, außerdem bei der Interpretation und abwechslungsreichen Präsentation der Lieder. Dazu werden immer wieder Probenwochenenden genutzt, die nicht nur für die musikalische Entwicklung des Chores wichtig sind.

 

 

» Events » Termine
"Lebensfreude Pur"
Riedhalle Dornheim
In einem bunten Programm zeigen die einzelnen Abteilungen der Chorgemeinschaft ein buntes Potpourri des Vereinsangebotes. Das ausgewählte Repertoire der beiden Chöre wird ergänzt durch Darbietungen aus den Bereichen Tanzsport, Fastnacht und Theater.
"Närrisches Treiben"
Riedhalle
Die Fastnachtsabteilung präsentiert einen kleinen Auszug aus den
ursprünglich geplanten Programmen der Kampagne 2021/2022. Mit musikalischer Unterhaltung bleibt dabei genügend Zeit einen gemütlichen Sommerabend mit Freunden bei Weck, Worscht und Woi zu genießen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.